Prophete Akku für E-Bikes

prophete akku

Die Firma Prophete wird 1908 in Halle an der Saale von Hermann Prophete gegründet und bietet mehr als 100 Jahre Erfahrung.

Prophete 36 V 16 Ah 576 Wh AEG Downtube Akku
(Gefahrgut nach UN3480, 9, II)
569,95 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
AEG/Blaupunkt mit 36 Volt 10,4 Ah 374 Wh
Downtube / Unterrohr / Rahmen
449,95 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 24 (von insgesamt 24)

Prophete E-Bike Akku: Leistungsstarke Antriebe für jeden Bedarf

Hinter der Marke Prophete verbirgt sich ein über 100 Jahre altes Unternehmen, das sich selbst als Impulsgeber für die Zweiradbranche betrachtet. Insbesondere im Onlinehandel und in SB-Warenhäusern steht die Marke für technische Expertise, Ideenreichtum sowie langjährige Erfahrung.
 
Richtungsweisende Produktentwicklungen
 
Das mittelständische Familienunternehmen steht für richtungsweisende Produktentwicklungen, die allesamt dem Motto „Keep moving“ folgen. Diesen Anspruch verfolgen die Anbieter ebenfalls für alle E-Bike-Besitzer, die gemütlich und komfortabel unterwegs sein möchten oder alternativ sportliche Touren in unebenem Gelände bevorzugen. Der Hersteller hat es sich auf die Fahne geschrieben, das richtige E-Bike für jeden Zweck zu offerieren. Weil die Fahrräder mit leistungsstarken Antriebssystemen ausgestattet sind, wird die Prophete-Technologie auch unterschiedlichen Anforderungen gerecht. Die E-Bikes haben Front-, Heck- und Mittelmotoren aus dem Hause AEG, Shimano und Blaupunkt an Bord. Die Aggregate erhalten ihre Antriebskraft durch die passenden Akkus.
 
Maßgeschneiderte Akkus
 
Es liegt auf der Hand: Ein Antriebssystem kann nur so gut sein, wie es die jeweilige Energieversorgung gestattet. Deshalb erhält jeder Kunde garantiert einen Prophete E-Bike-Akku, der exakt den Anforderungen ans jeweilige Rad und den Motor angepasst ist. Hierfür hat der Hersteller verschiedene Systeme im Angebot:
 

  1. Integrierte Rahmenakkus

  2. Downtube-Akkus für eine Unterrohr-Anbringung

  3. Side-Click-Akkus für eine einfache Befestigung an der Sitzstange

  4. unauffällige Akkus mit Platz unter dem Gepäckträger

 
Neben der Montage und Konstruktion unterscheiden sich die einzelnen Akkus in ihrer Leistung. Dieses Leistungsvermögen orientiert sich wiederum an individuellen Fahrgewohnheiten sowie der passenden Spannung fürs Antriebssystem. Bei der Wahl eines geeigneten Akkus sind E-Bike-Besitzer gut beraten, die richtige Modellvariante auszuwählen und anschließend auf die richtige Spannung für die Antriebssysteme sowie Energiekapazität in Wattstunden zu achten. Zusätzlich geben die Produktinformationen darüber Aufschluss, für welche Räder die jeweiligen Akkus geeignet sind. Alle Akkus aus dem Hause Prophete verbindet die moderne Lithium-Ionen-Technologie, die sich durch ein geringes Gewicht sowie eine hohe Kapazität auszeichnet.
 
Stärken des AEG 36 Volt-Akkus
 
Hohen Fahrkomfort verspricht der integrierte 36 Volt-Akku der Marke AEG, der beispielsweise im URBAN-Modell zum Einsatz kommt. Dieser Akku ist am E-Bike an zentraler Stelle befestigt und ermöglicht durch diesen Sitz einen mittigen Schwerpunkt. Eine Anbringung des Akkus im Unterrohr dominiert die komplette Optik des Elektrofahrrads. Im dezenten und minimalistischen Design punktet der Rahmen bei diesem Konzept mit einer zeitlosen Formgebung. Der AEG-Akku ist nur 2,7 Kilogramm schwer und erreicht insgesamt 403 Wattstunden.
 
Die wichtigsten Akkus im Überblick
 
Neben dem Akku von AEG stehen Downtube-Batterien von Blaupunkt zur Wahl. Ein Modell ist der Blaupunkt Downtube Akku Lithium-Ionen 36 Volt 374 Wh, der beispielsweise für den Navigator Flair oder Navigator Urban Retro geeignet ist. Der Samsung Ersatzakku SideClick 36 Volt sowie 12,8 Ah für etwa 438 Wattstunden versorgt verschiedene City-Bikes mit hoher Energiekapazität und ist auch gut für längere Touren geeignet. Der E-Bike Akku für Navigator 7.2 36V 5.8 Ah verspricht ebenfalls maximale Mobilität in der City und überzeugt mit hoher Praktikabilität. Im Bedarfsfall genügen wenigen Handgriffe, um das Fahrrad zusammenzuklappen – ohne dass der Akku abgenommen werden muss.
 
Welche Lebensdauer hat ein Akku?
 
Moderne Lithium-Ionen-Akkus überzeugen mit einer hohen Energiedichte sowie einer hohen Lebensdauer von 500 bis zu 1.000 Ladezyklen. Hierbei sollten sich E-Bike-Nutzer vor Augen führen, dass Akkus in der Praxis oftmals nur zum Teil geladen werden. Laden E-Bike-Besitzer zweimal von 50 auf 100 Prozent auf, resultieren die beiden Teilladungen in einem kompletten Ladezyklus. Ist das Maximum der 500 oder 1.000 Ladezyklen erreicht, sind die Stromspeicher anschließend keinesfalls defekt. Stattdessen ist in diesem Zustand noch immer die Hälfte der originalen Kapazität vorhanden. Der Blick in die Praxis beweist, dass die Kapazität von Akkus nach drei bis fünf Jahren zumeist noch immer völlig ausreicht.
 
Einen E-Bike-Akku laden: Worauf achten?
 
Wissen E-Bike-Fahrer von vornherein, dass sie ihr Fahrrad für längere Zeit nicht nutzen, sollten sie das Gerät bei einer Raumtemperatur von 10 bis 20 Grad und einem Ladestand von 30 bis 60 Prozent lagern. Die Stromspeicher entladen sich im Laufe der Zeit. Deshalb raten Experten an, den Akku-Stand alle zwei Monate zu kontrollieren und im Bedarfsfall nachzuladen. Die Lithium-Ionen-Zellen reagieren sensibel auf große Hitze oder starke Kälte. Schwanken die Temperaturen um den Gefrierpunkt oder in Hitzezeiten ist es deshalb sinnvoll, den Akku in der Wohnung oder im Keller aufzubewahren. Empfehlungen für eine Einhaltung der Idealtemperatur beziehen sich ebenfalls auf das Laden der Akkus.
 
Die richtigen Ansprechpartner
 
Sind Sie sich unsicher, welche Prophete E-Bike Akkus besonders gut für Ihre Belange geeignet sind? Dann rufen oder schreiben Sie uns an. Gern helfen wir Ihnen weiter.