MIFA E Bike Akkus (Zweirad Union e-Mobility GmbH & Produktion Co. KG seit 2021)

Mifa E-Bike Akkus werden zum Beispiel in folgenden Eigen- und Handelsmarken verbaut.

Steppenwolf, GRACE, VAUN, Zündapp (2014–2017), Cyco, Germatec, FunLiner, McKenzie, BIRIA, JUNG, Mifa

1 bis 8 (von insgesamt 8)

MIFA E-Bike Akku

 
Die Mitteldeutschen Fahrradwerke – die MIFA – sind Fahrradhersteller mit langer Tradition. Bereits seit 1907 steht MIFA für Zweiräder, die der Hersteller in den eigenen Hallen in Sangerhausen produziert. Von der Planung über die Entwicklung bis zum Zusammenbau – alle einzelnen Schritte übernimmt MIFA. Zudem betont der Fahrradhersteller, auf eine permanente Qualitätskontrolle großen Wert zu legen und bei Bedarf sofort einzugreifen. Das Resultat sind robuste sowie langlebige Fahrräder und E-Bikes.
 
MIFA: Engagierte Mitarbeiter mit hohen Ansprüchen an sich selbst
 
Einerseits präsentiert MIFA Fahrräder für die eigene Marke. Zusätzlich kooperiert der Spezialist mit weiteren Marken wie Steppenwolf, Grace oder den Vaun E-Bikes. Der Hersteller legt großen Wert darauf zu betonen, dass ein makelloser Service und gute Qualität für jedes einzelne Produkt besonders wichtig sind. Diese Ansprüche spiegeln sich auch in der hohen Qualität der E-Bikes und Akkus wider.
 
E-Bikes mit verschiedenen Motorvarianten
 
Zusätzlich zu normalen Zweirädern schließt das Fahrradsortiment von MIFA ebenfalls E-Bikes mit Mittel-, Front- und Heckmotor ein. Sämtliche nach der StVZO zugelassene E-Bikes überzeugen mit einem stimmigen Preis-Leistungs-Verhältnis und setzen sich ausschließlich aus Komponenten in sehr guter Qualität zusammen. Während Faltrad E-Bikes aus dem Hause MIFA für maximal 120 Kilogramm zugelassen sind, ist bei allen MIFA City- und Trekking E-Bikes ein Maximalgewicht von bis zu 150 Kilogramm erlaubt.
 
Akkus mit verschiedenen Kapazitäten
 
Ihre Kraft schöpfen die E-Bikes aus Akkus wie dem MIFA Ansmann Prophete 24 Volt. Dieser Ersatzakku ist beispielsweise für E-Bikes mit Bafang oder Ansmann-Antriebssystem geeignet. Extras wie ein integrierter Überlastschutz, Überstromschutz und Kurzschlussschutz sorgen in dem Gerät für Sicherheit. Ein leistungsstärkeres Modell ist der  MIFA Ansmann Prophete 36 Volt, der für E-Bikes von Anbietern wie MIFA, Prophete, Zündapp, Hanseatic und QVC-Pedelecs geeignet ist. Kaufinteressenten steht es somit frei, aus Akkus verschiedener Leistungsstärken zu wählen. Während der 24 Volt starke Akku bis zu 250 Wh erreicht, zielt das 36 Volt starke Modell auf ein Maximum von 374 Wh ab.
 
Akkus mit großer Kapazität: Stets eine gute Wahl?
 
Bei der Wahl eines geeigneten Akkus sollten E-Bike-Besitzer jedoch beachten, dass ein Plus an Kapazität auch automatisch mehr Gewicht bedeutet. Beispielsweise sollten E-Bike-Besitzer bedenken, dass diese zusätzliche Masse während jeder Fahrt immer wieder beschleunigt sowie abgebremst werden muss. Zudem verändert sich das Fahrverhalten durch das höhere Gewicht, weil sich automatisch der Schwerpunkt verschiebt. Dennoch ist ein großer Energiespeicher im E-Bike nicht zwangsläufig fehl am Platz. Stattdessen spielt die gewünschte Reichweite ebenfalls eine wichtige Rolle. Wer mit Bedacht fährt, erzielt mit dem 36 Volt starken MIFA-Akku eine Reichweite von ungefähr 75 Kilometern.
 
Das individuelle Nutzungsverhalten berücksichtigen
 
Die Wahl eines geeigneten Akkus richtet sich deshalb hauptsächlich nach der Frage, wofür das E-Bike verwendet werden soll. Beispielsweise sind E-Mountainbiker auf einen besonders leistungsstarken Akku angewiesen. Für häufige Einsätze in der Stadt genügen zumeist Akku-Modelle mit geringeren Kapazitäten, die deshalb auch vergleichsweise leicht sind. Wünschen Sie weitere Infos rund ums Thema Akkus für E-Bikes? Dann kontaktieren Sie uns doch einfach. Wir haben immer ein offenes Ohr für Sie.